Suche
Suche Menü

Workshop „Marke-ICH“ – Weiterbildung

Lars Vollmer und Mark Poppenborg, die Gründer von instrinsify.me, haben einen Workshop zur Marke-ICH organisiert. Der Workshop ging über zwei Tage, mit dem Ziel die Eigenmarke des Solopreneurs, die Marke-ICH, systematisch auf- und auszubauen.

Warum dieser Workshop?

In den letzten Jahren konnten wir uns neben unserem Kerngeschäft, der agilen Softwareentwicklung, umfangreiche Kenntnisse in weiteren Bereichen aufbauen:

  • Rekrutierung und Ausbildung
  • Teamentwicklung
  • agile Arbeitsmethoden
  • moderner Unternehmensführung
  • Projektorganisation in komplexen Unternehmens- und IT-Umfeldern

Diese Erfahrung möchten wir zukünftig teilen und weitergeben. Damit dies gelingt werden wir die Marke Qudosoft in der Außenwirkung anpassen.

Der Workshop von instrinsify.me zu diesem Thema kam mir daher sehr gelegen. Zielgruppe sind zwar die bereits erwähnten Solopreneure, aber was für den Einzelnen gilt, kann für eine Organisation wie die Qudosoft so verkehrt nicht sein. Schließlich ist es auch unser Ziel, Mitarbeiter zu befähigen, etwas in Eigenregie auf die Beine zu stellen.

Worum ging es?

„In dem Workshop »Marke-ICH« lässt Lars Vollmer alle Teilnehmer unter seine Motorhaube blicken. Er beschreibt (Denk)-Modelle, die ihm beim Aufbau seiner Marke geholfen haben. Wege des Marketings, die ihm Reichweite und Sichtbarkeit beschert haben und er berichtet von seinen größten Fehlern. Wir entwickeln gemeinsam konkrete Ideen, versorgen Dich mit etlichen hilfreichen Adressen und Websites und diskutieren alle Fragen rund um Deine Marke. Einen ganzen Tag lang.“

„Am zweiten Tag fließt der Schweiß. Dein Schweiß. Du arbeitest intensiv an Deiner Positionierung und beginnst, Deine Reichweite drastisch zu erhöhen. Konkret. Du entwickelst neue Angebote und beginnst, Dir mehr Kunden zu erschließen. In Kleingruppen- und Individualarbeit. Lars und Mark und alle anderen Teilnehmer sind Deine Sparrings-Partner.“

Wie ist es gewesen?

Rückblickend nehme ich mit, dass Lars und Mark nicht zu viel versprochen haben. Neben tollen Teilnehmern (16), super Moderatoren und den richtigen Inhalten, hat der Workshop einfach nur Spaß gemacht. Alle Teilnehmer waren hochmotiviert, verfügten über eine sehr angenehme Gesprächskultur und gingen respektvoll miteinander um.

Bild vom Marke-ICH Workshop - Betahaus Hamburg

Marke-ICH Workshop – Betahaus Hamburg

Obwohl sich einige schon von vergangenen Wevents kannten, wurden die neuen Teilnehmer sehr herzlich aufgenommen. Dies zeigte sich schon in der Vorstellungsrunde. Jeweils zwei Nachbarn interviewten sich kurz gegenseitig und stellten danach den jeweils anderen der Gruppe vor. Dabei gab es dann so nette Beschreibungen wie „ganz toller Mensch“ oder auch „unglaublich interessante Geschichte“. Wer würde sich schon selbst so fremden Menschen vorstellen?

Im weiteren Verlauf achteten Lars und Mark sehr darauf diese Wohlfühlatmosphäre zu erhalten. Dies gelang z.B. durch Kleinigkeiten, wie die persönliche Anrede mit Vornamen, Rückfragen ausreichend Zeit einzuräumen oder auch vertiefende Beispiele der Teilnehmer aktiv in die Gruppendiskussion zu überführen.

Die Aufteilung des Workshops in

  • Tag 1 = für alle (Theorie) und
  • Tag 2 = persönlicher Schweiß (Praxis),

empfand ich als sehr gut gewählt. Mit dem erworbenen Wissen vom ersten Tag, wurde ich so nicht alleine gelassen und hatte mit dem zweiten Tag gleich die Möglichkeit dieses in die Tat umzusetzen. Wäre ich einfach am zweiten Tag wieder in meine Arbeitswelt zurückgekehrt, hätte ich mich sicherlich nicht so intensiv mit dem neu gewonnen Wissen auseinandersetzen können.
Toll ist auch die Idee gewesen, dass Mark und Lars die Teilnehmer am zweiten Tag individuell betreut haben. Alleine für mich hat sich Mark fast 90 Minuten Zeit genommen.

Folgende Fragen erhielt ich ein paar Tage später per Mail: “Warum hat sich die Teilnahme für Dich gelohnt?” oder “Wem würdest Du die Teilnahme am Marke-ICH Workshop empfehlen?“

Antwort: Weil ich zwei tolle Tage hatte und sehr gut in das Thema eingeführt wurde. Unabhängig vom individuellen Ergebnis, sieht für mich so der perfekte Workshop aus. So macht Weiterbildung richtig Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Agile Softwareentwicklung